Gott grüß die Kunst!

20. Mai 2020: Dem Frühling wachsen die Flügel des Sommers, und die Welt dreht sich trotz COVID-19 weiter, und 20 heißt in meiner Muttersprache „húsz“, und ich habe eine alte Druckpresse erworben und in meinen Keller wuchten lassen. Ab sofort sind die Gunzenhäuser Small Aspen Studios also eine Manufaktur für schöne Texte und Literatur-Events und Drucksachen mit echtem Subterranean-Homeprint-„Ruß“. Ich freue mich unf*ckingfassbar auf die Abenteuer auf den Spuren John Gutenbergs und werde hier auf meinem Blog hin und wieder von ihnen berichten!

PS: Da nicht jeder Helfer im Internet erwähnt werden möchte, hebe ich niemanden explizit hervor – und danke herzlich allen Menschen, die mit mir die Unterwelt von Kellerasseln, Holzwürmern und Bleiläusen befreit oder anderweitig zum Gelingen meines Werkstattprojektes beigetragen haben! And the Beat goes on, the Beat goes on…

[Diese Sätze wurden inspiriert von der allerletzten Pressemitteilung der Beatles heute vor 50 Jahren und 40 Tagen. Auf den goldenen Schwingen der Zeitvogel-Presse (die Geschichte dahinter gibt’s später) breche auch ich nun zu neuen Horizonten auf.]

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.